DRUCKEN

Herzinsuffizienz


Im Rahmen der Gesundheitsreform "Zielsteuerung Gesundheit" ist ein neues Konzept zur integrierten Versorgung für Menschen mit Herzinsuffizienz (IV-HI) entwickelt worden.

Am Projekt beteiligt sind Vertreter des Landes OÖ., der OÖGKK und angestellte bzw. niedergelassene Ärzte.

 

Das Konzept zielt auf eine engmaschige und strukturierte Betreuung dieser Patienten über alle Versorgungsebenen hinweg ab. Besonderes Augenmerk wird in diesem Projekt auf die Fortbildung und Kooperation der Leistungserbringer gelegt. Eine nahtlose Vernetzung und Kommunikation der Leistungserbringer ermöglicht eine optimierte, individuelle Betreuung und Behandlung.

Die strukturierte Zusammenarbeit der Akteure soll die Patienten langfristig dazu befähigen, ihre chronische Erkrankung selbst oder mithilfe ihrer Angehörigen gut zu managen und so Dekompensationen zu vermeiden und die Lebensqualität konstant zu halten.

 

Dieses Konzept wird von 1.1.2017 bis 31.12.2018 (laut Zusage der Finanziers des Pilotprojektes vom Sept. 2017: Verlängerung bis 30.6.2020) als Pilotprojekt in den Bezirken Linz, Linz Land und Rohrbach (laut Abstimmungsgespräch vom 21.04.2017: Erweiterung um Bezirk Urfahr Umgebung) umgesetzt und von der OÖGKK und vom Land OÖ. jeweils zur Hälfte finanziert. 

linkTeilnehmende Ärzte (2.1 MB)

Termine Patientenschulung:

Ordensklinikum Barmherzige Schwestern Linz:

29.11.2018
20.12.2018

jeweils von 13:00 - 15:00 Uhr im Seminarraum 2 im 3. Stock

Anmeldung in der Kardiologischen Ambulanz!


Ordensklinikum Elisabethinen:

05.12.2018 von 14:00 - 17:00 Uhr


Das Pilotprojekt besteht aus folgenden Kernkomponenten:

Einschreibung und Erstuntersuchung des Patienten beim niedergelassene Allgemeinmediziner oder Internisten

Patientengruppenschulung u. Infobroschüre für den Patienten

Vierteljährliche Kontrollen beim einschreibenden Arzt

Bei Auffälligkeiten: Rücksprachemöglichkeit für einschreibenden Arzt bei Herzinsuffizienz Spezialisten im Krankenhaus

Bedarfsabhängig: Überweisung des Patienten an Ambulanz, Internisten oder Krankenhaus

Bedarfsabhängig: Anordnung von Herzinsuffizienz spezifischer Hauskrankenpflege 

Enduntersuchung nach einem Jahr Betreuung (findet in der Ambulanz statt)

 

Honorierung:

Die Erstuntersuchung wird mit einem Tarif von€ 46,90 abgegolten, die vierteljährliche Untersuchung mit einem Tarif von € 20,95.


Abschlussuntersuchung 

Kontakttelefone der 4 Ambulanzen zur Terminvereinbarung: 

Kepler Universitätsklinikum:      Tel. 05 768083-6210

Ordensklinikum Barmherzige Schwestern:

Tel. 0732 7677-7433
Ordensklinikum Elisabethinen:         Tel. 0732 7676-4900
LKH Rohrbach:             Tel. 05 055 477-24444


Zuletzt aktualisiert am 15. November 2018